Metalltorbeschläge

 

 

Metalltorbeschläge

 

Der richtige Korrosionsschutz für lange Haltbarkeit

 

Durch Korrosionsschäden kann die Tragfähigkeit einer Konstruktion beeinträchtigt werden. Ohne einen wirkungsvollen Oberflächenschutz rostet Stahl relativ schnell.

Die für den Stahlbau gültigen Normen, die wir im Anhang aufgelistet haben, geben hinsichtlich des Korrosionsschutzes und der korrosionsschutzgerechten Konstruktion meist nur Empfehlungen. Die Abschätzung des Risikos wird dem Stahlbauer überlassen. Durch genaue Kenntnis der Einsatzbedingungen und der vielfältigen Regelungen lassen sich Schäden jedoch vermeiden.

Nachfolgend einige Hinweise, die auch im Umgang mit Pollmann Metallbaubeschlägen zu beachten sind:

  • DIN EN ISO 1461: Insbesondere sollten Stahlwerkstoffe verwendet werden, die zum Feuerverzinken geeignet sind.
  • DIN EN ISO 14714: Falls das Schweißen nach dem Feuerverzinken oder dem thermischen Spritzen durchgeführt wird, sollte der Überzug örtlich in der Schweißnahtzone vor dem Schweißen entfernt werden, um eine hochwertige Schweißung sicherzustellen. Um eine hochwertige, von Einschlüssen und Poren sichere Schweißverbindung herzustellen, muss der Zinküberzug entfernt werden. Dies sollte auch bei der Verwendung von Zink mit speziellen Zusatzwerkstoffen beachtet werden, der von manchem Hersteller angeboten wird.
  • Um den erforderlichen Korrosionsschutz festlegen zu können, müssen die Bedingungen der Korrosionsbelastung bekannt sein.  Das erfordert eine genaue Kenntnis der Umgebungsfaktoren, wie beispielsweise der klimatischen Bedingungen.

Alle Metalltorbeschläge von Pollmann & Sohn erfüllen die oben genannten Anforderungen, dass heißt, die Flächen, die angeschweißt werden, sind grundsätzlich eisenroh. Alle Artikel lassen sich problemlos verzinken.

Pollmann Metallbaubeschläge sind aber nur die eine Hälfte der Verbindung. Mit der Auswahl und Behandlung der übrigen Materialien, die in die Schweißverbindung einfließen, hat der Metallbauer es in der Hand, wie sicher die Verbindung wird.

Die wichtigsten Regeln, die den Korrosionsschutz im Stahlbau betreffen, hier auf einen Blick:

  • DIN EN ISO 12944, Teil 1 bis 8 Beschichtungsstoffe: Korrosionsschutz von Stahlbauten durch Beschichtungssysteme
  • DIN EN ISO 1461: Durch Feuerverzinken auf Stahl aufgebrachte Zinküberzüge (Stückverzinkung); Anforderungen und Prüfungen
  • DIN EN ISO 14713 Schutz von Eisen und Stahlkonstruktionen vor Korrosion; Zink- und Aluminiumüberzüge; Leitfäden
  • DIN 10684-11 Verbindungselemente; Feuerverzinkung
  • DASt 006 Überschweißung von Fertigungsbeschichtungen im Stahlbau
  • DASt 007 Lieferung, Verarbeitung und Anwendung wetterfester Baustähle

Zurück